In der Inneren Medizin liegt der Schwerpunkt auf der Erkrankung der Inneren Organe und deren Folge für den gesamten Organismus. Sie ist ein sehr komplexes Themengebiet in der Tiermedizin. Es ist eine akribische Vorgehensweise von Nöten, die man mit der Detektivarbeit vergleichen könnte. Oft muss man seine Recherche wieder von vorne beginnen oder eine andere Perspektive wählen und darf den Patienten als Mittelpunkt mit seinen Bedürfnissen nie aus den Augen verlieren.

Innere Medizin bedeutet vorrangig Diagnostik!

Einen guten Einstieg bietet die Blutuntersuchung, die wir sofort durchführen und in unserem praxiseigenen Labor auswerten können.

Häufig sind jedoch weitere Untersuchungen wie Röntgen oder Ultraschall von Nöten. Auch diese können wir vor Ort mit unseren modernen Geräten durchführen.