Falls es einmal nicht ausreichen sollte Ihr Tier ambulant zu behandeln, bieten wir Ihnen die stationäre Aufnahme auf unserer Krankenstation an.

Mögliche Gründe wären zum Beispiel eine intensive Überwachung von Risikopatienten nach einem chirurgischen Eingriff. Eine regelmäßige Kontrolle von Kreislauf, Atmung und Temperatur vermindert das postoperative Narkoserisiko.

Besonders bei unseren kleinen Patienten besteht die Gefahr des Auskühlens nach der Narkose. In unseren Wärmeboxen können wir die Körpertemperatur bis zur Entlassung konstant halten.

Es gibt Krankheiten, bei denen es einer besonders intensiven Überwachung und Therapie bedarf. Es müssen z.B. Dauertropfinfusionen, mehrmals tägliche Medikamentenverabreichung und häufige Kontrollen von Blutparametern sichergestellt werden. Mit unserer Krankenstation können wir Ihnen diese intensive Betreuung anbieten.